Höhere LSS-Beitragsermäßigungen für die ersten drei Einstellungen

Sind Sie ein neuer Arbeitgeber, der seinen ersten, zweiten oder dritten Arbeitnehmer einstellen will? Dann können Sie für diese Arbeitnehmer befristete Ermäßigungen auf die Arbeitgeberbeiträge bekommen, die Sie an das Landesamt für Soziale Sicherheit zahlen müssen. Ab 1. Oktober 2012 werden diese Beitragsermäßigungen erhöht. Und ab 1. Januar 2013 gelten diese neuen höheren Ermäßigungen auch für die ersten drei Arbeitnehmer, die Sie schon vor dem 1. Oktober 2012 beschäftigt haben.

Pluspläne

Wenn Sie Arbeitnehmer einstellen, zahlen Sie zusätzlich zum Lohn Arbeitgeberbeiträge. Bestimmte Arbeitgeber- und Arbeitnehmerkategorien können vorübergehend Ermäßigungen auf diese Arbeitgeberbeiträge erhalten. Auf diese Weise können Arbeitgeber im Laufe mehrerer Quartale eine pauschale Ermäßigung der Arbeitgeberbeiträge für die Einstellung des ersten, zweiten und dritten Arbeitnehmers in Anspruch nehmen. Diese Zielgruppenermäßigung für erste Einstellungen ersetzt den Plus-eins-Plan und den Plus-zwei-Plus-drei-Plan.

Alle Arbeitgeber aus der Privatwirtschaft, die Arbeitnehmer mit einem Arbeitsvertrag beschäftigen, können diese Zielgruppenermäßigung für erste Einstellungen in Anspruch nehmen, insofern sie als neuer Arbeitgeber betrachtet werden. D. h. es muss sich um Arbeitgeber handeln, die zum ersten Mal Personal einstellen oder im Laufe von vier aufeinanderfolgenden Quartalen vor dem Quartal der Einstellung eines Arbeitnehmers keinen, einen oder zwei Arbeitnehmer gleichzeitig beschäftigen.

Ermäßigungsbeträge

Für den ersten Arbeitnehmer erhielten Sie fünf Quartale lang eine Ermäßigung um 1.000 Euro pro Quartal und während der folgenden acht Quartale 400 Euro. Außerdem haben Sie einen Anspruch auf einen Zuschuss zu den Sozialsekretariatskosten.
Für den zweiten Arbeitnehmer erhielten Sie dreizehn Quartale lang eine Ermäßigung um 400 Euro pro Quartal.
Für den dritten Arbeitnehmer betrug die Ermäßigung 400 Euro pro Quartal während neun Quartalen.

Ermäßigungsbeträge ab 1. Oktober 2012

Von nun an - ab 1. Oktober 2012 - werden Sie bei der Einstellung eines ersten Arbeitnehmers fünf Quartale lang eine Sozialbeitragsermäßigung um 1.500 Euro pro Quartal, vier Quartale um 1.000 Euro und schließlich vier Quartale um 400 Euro erhalten.
Für die Einstellung eines zweiten Arbeitnehmers beträgt die Ermäßigung 1.000 Euro während fünf Quartalen und 400 Euro während acht Quartalen.
Bei einer dritten Einstellung entspricht der Vorteil 1.000 Euro während fünf Quartalen und 400 Euro während vier Quartalen.
Sie können die pauschalen Ermäßigungen für den ersten, zweiten oder dritten Arbeitnehmer innerhalb von 20 Quartalen ab dem Quartal aufnehmen, in dem Sie zum ersten Mal Anspruch auf diese Zielgruppenermäßigung hatten.
Die neuen höheren Beitragsermäßigungen gelten ab 1. Januar 2013 übrigens auch für die ersten drei Einstellungen, die bereits vor dem 1. Oktober 2012 erfolgt waren.

Multifunktionelle Meldung

Das LSS berechnet die Ermäßigungen der Sozialbeiträge auf der Grundlage der dreimonatlichen multifunktionellen Meldung (DmfA), welche die Arbeitgeber beim LSS einreichen müssen (Abkürzung für Déclaration multifonctionelle/multifunctionele Aangifte). Es ist kein separates Verfahren vorgesehen, insoweit Sie und/oder Ihr Arbeitnehmer die Kriterien für den Anspruch auf die Ermäßigungen erfüllen. Wer seine Pflichten in Bezug auf die Sozialbeiträge nicht vorschriftsmäßig erfüllt oder Schwarzarbeiter beschäftigt, kann jedoch seinen Anspruch auf die Ermäßigungen verlieren.

afdrukken