Rentensparverträge: sparen oder versichern?

Die gesetzliche Rente, die der Staat Ihnen zahlt, wird in der Zukunft wahrscheinlich nicht ausreichen. Es ist deshalb notwendig, dass Sie sich für die Zeit nach Ihrer Pensionierung selbst einen Notgroschen zurücklegen. Mit Rentensparverträgen können Sie das auf eine steuerlich interessante Weise tun.

Warum Rentensparverträge?

Die Überalterung der Bevölkerung sorgt dafür, dass die Staatsausgaben immer stärker unter Druck zu stehen kommen. Wenn Sie sich sorgenlose alte Tage bescheren wollen, werden Sie also selbst sparen müssen. Auch dem Staat ist das bewusst. Deshalb hat er dafür gesorgt, dass Sie auf eine steuergünstige Weise sparen können. Sie können über das System der Rentensparverträge bis zu 910 Euro steuergünstig einzahlen. Bei Ihrem Lohnsteuerausgleich erhalten Sie davon im darauffolgenden Jahr bis zu 30 % zurück, was 273 Euro entspricht.

Später wird dann allerdings Ihre Auszahlung versteuert. Darauf gehen wir in diesem Beitrag jedoch nicht näher ein.

Zwei Methoden: sparen oder versichern?

Sie können zwei verschiedene Arten von Rentensparverträgen abschließen: mit einem Rentensparfonds (bei einer Bank) oder mit einer Rentensparversicherung (bei einer Versicherungsgesellschaft). Ein Rentensparfonds verspricht keine Mindestrendite. Der Fonds investiert schließlich in Aktien: Das kann einen schönen Gewinn einbringen, aber Sie riskieren auch, das Geld zu verlieren, denn Sie sind von der Entwicklung an der Börse abhängig. Eine Rentensparversicherung gibt Ihnen dagegen die notwendigen Garantien.

Bedingungen

Der Steuerpflichtige

Sie müssen selbst Einwohner von Belgien oder einem anderen Mitgliedstaat des Europäischen Wirtschaftsraums sein (EU + Liechtenstein, Island und Norwegen).

Sie müssen mindestens 18 Jahre und höchstens 64 Jahre sein.

Sie dürfen vorher noch keine Steuervergünstigungen bei der Auszahlung von Sparguthaben, Kapital oder Rückkaufswerten in Anspruch genommen haben, es sei denn aufgrund eines Todesfalls.

Der Vertrag

Der Vertrag muss eine Laufzeit von mindestens zehn Jahren haben.

Sie müssen diesen Vertrag bei einem zugelassenen Institut oder Unternehmen abschließen. Die Überweisungen müssen im Prinzip in Belgien erfolgen. Die Europäische Kommission ist allerdings der Ansicht, dass diese Bedingung im Widerspruch zu den europäischen Vorschriften steht.

Die Zahlungen während eines Steuerzeitraums dürfen nur für ein einziges kollektives Sparkonto oder ein einziges individuelles Sparkonto oder eine einzige Sparversicherung getätigt werden.

Rentensparfonds

Sie können einem kollektiven Rentensparfonds beitreten oder ein individuelles Rentensparkonto bei einem Finanzinstitut oder einer Börsengesellschaft eröffnen.

Wenn Sie ein individuelles Sparkonto eröffnen, müssen Sie der Bank eine schriftliche Verpflichtung vorlegen, dass die auf dem Konto gebuchten Summen, die Rückzahlungen und die Erträge aus dem Verkauf dieser mobilen Werte, gemäß den gesetzlichen Vorschriften des Einkommenssteuergesetzbuchs angelegt werden sollen. Sie können auch der Bank den Auftrag geben, diese Beträge anzulegen.

Diese gesetzlichen Regeln, an die Sie sich halten müssen, beschreiben, wie (und in welchem Verhältnis) die Beträge angelegt werden müssen. Dies ist eine ziemlich detaillierte Regelung, die hier nur kurz angeführt wird:

höchstens 20 % der Investitionen dürfen in einer anderen Währung als in Euro ausgedrückt sein;

höchstens 75 % der Aktiva dürfen in Obligationen und andere Schuldverschreibungen, die auf dem Kapitalmarkt handelbar sind, und in Hypothekendarlehen investiert werden;

höchstens 75 % der Aktiva dürfen direkt in bestimmte Aktien und andere mit Aktien gleichzusetzende Werte innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Grenzen und Modalitäten investiert werden;

höchstens 10 % der Guthaben dürfen in Geld auf Konto in Euro oder in einer Währung eines Mitgliedstaats des Europäischen Wirtschaftsraums bei einem Kreditinstitut, das von einer aufsichtführenden Behörde eines Mitgliedstaats des Europäischen Wirtschaftsraums zugelassen ist und kontrolliert wird, investiert werden.

Rentensparversicherung

Die Sparversicherung muss bei einem in Belgien niedergelassenen Versicherer abgeschlossen werden, der als Versicherungsgesellschaft in der Sparte Lebensversicherungen zugelassen ist.

Welche Option ist die beste?

Zunächst können Sie sowieso am besten so schnell wie möglich damit beginnen: je länger Sie sparen, desto mehr Vorteile erzielen Sie aus der Kapitalisierung Ihres Sparguthabens (dieser 'Schneeballeffekt' vergrößert sich mit den Jahren).
Welche Option Sie am besten wählen, hängt von dem Zeitpunkt ab, an dem Sie mit dem Rentensparvertrag beginnen. Als allgemeine Regel gilt Folgendes:

Bis zum Alter von 45 Jahren wählen Sie am besten einen Rentensparfonds: Sie können sich dann ein größeres Risiko erlauben.

Zwischen 45 und 50 Jahren: Sie können sich noch immer für einen Rentensparfonds entscheiden, aber Sie konzentrieren sich am besten auf einen eher neutralen Fonds.

Wenn Sie sich allmählich dem Pensionsalter nähern, entscheiden Sie sich jedoch am besten für die Sicherheit einer Rentensparversicherung.

afdrukken